Menü
Logo Wendepunkt Safe the Date: 25 Jahresfeier – 20.10.2017 15 Uhr BORG Wiener Neustadt

Chronik

2012
2011
2010
2009

2012

20 Jahre Jubiläum

20 Jahre gegen Gewalt: Ein wendepunkt für viele Frauenleben
11. bis 22.06.2012

Fotos zur Veranstaltung

Schirmfrauen

Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek
Landesrätin Mag.a Barbara Schwarz

In Kooperation mit

Stadt Wiener Neustadt
FH im Zentrum

Programm

11.06.2012, 9 Uhr – Eröffnung der Themenwoche und der Ausstellung "Hinter der Fassade"
mit Bundesministerin Heinisch-Hosek, Landesrätin Barbara Schwarz und Bürgermeister Bernhard Müller

12. bis 22.06.2012: Ausstellung "Hinter der Fassade"
Die Ausstellung "Hinter der Fassade" ist in Form einer Wohnung angelegt und besteht aus einer Küche, einem Schlafzimmer, einem Kinderzimmer und einem Wohnzimmer.
Die Themen der Ausstellung reichen von den gesellschaftlichen Ursachen häuslicher Gewalt (Rollenzuweisungen, strukturelle Rahmenbedingungen…) über die unterschiedlichen Formen von Gewalt hin zu einem geschichtlichen Rückblick über die Gesetzgebung sowie den Prozess der Hilfesuche und Möglichkeiten der Unterstützung.

www.hinter-der-fassade.at

28.06.2012: Jugendtennisturnier "Jugend spielt für den wendepunkt"

19.06.2012, 19 Uhr – "Lesung für den wendepunkt"
Es liest Margit Schreiner aus ihrem Buch "Die Tiere von Paris"

22.06.2012, ab 15 Uhr – Festakt "20 jahre gegen gewalt: ein wendepunkt für viele frauenleben"
Moderation: Birgit Pointner

Sponsorinnen und Sponsoren

Charity-Aktion für die AÖF und das Frauenhaus wendepunkt

Holland Blumen Mark und das Frauenhaus Wr. Neustadt

Rund um den Muttertag wird Müttern auf der ganzen Welt Tribut gezollt. Vielen Frauen ist an diesem Tag jedoch nicht zum Feiern zumute - vor allem, wenn Sie von Gewalt in der Familie betroffen sind.
Holland Blumen Mark hat den Muttertag zum Anlass genommen und die Charity Rose "Hope" ins Leben gerufen. Die "Hope" Rose soll Frauen und Kindern in schwierigen Situationen wieder Hoffnung schenken.
"Ihnen sollen Wertschätzung und Respekt entgegen gebracht werden", erklärt Jörg Pröll, Geschäftsführer von Holland Blumen Mark, den sozialen Schritt.

Im Jahr 2011 war die Charity Rose "Hope" eine wunderschöne weiße Rose. Pro verkaufter Rose wurden 10 Cent an die Autonomen Österreichischen Frauenhäuser gespendet, die Frauen und Kindern, die in der Familie Gewalt erleben, Schutz und Sicherheit bieten. Holland Blumen Mark wollte mit dieser Charity Aktion ein Zeichen setzen und zeigen, wie kleine Freuden im Leben damit kombiniert werden können, Menschen zu helfen. Bei der Charity Aktion konnte eine Summe von Euro 10.146,60 gesammelt werden.

Logo Holland Blumen Mark

2011

Adventlauf, November 2011

Ende November 2011 war der wendepunkt wieder Ziel und Verpflegungsstation der Läuferinnen und Läufer des Adventlaufs. Der wendepunkt wurde mit Sach- und Geldspenden aus dieser Aktion bedacht. Wir bedanken uns dafür sehr herzlich bei den Veranstalterinnen und Veranstaltern, Spenderinnen und Spendern und Läuferinnen und Läufern. Unser Wunschzettel wurde wie jedes Jahr vollständig berücksichtigt.

16 Tage gegen Gewalt – und fünf tolle Projekte des wendepunkt, November / Dezember 2011

Wie jedes Jahr finden auch heuer wieder zwischen 25. November und 10. Dezember die internationalen Tage gegen Gewalt statt. Der wendepunkt ist in diesem Jahr besonders aktiv und nimmt mit nicht weniger als fünf Projekten an der Aktion teil:

Fahnenübergabe

Am 25. November starten wir – so wie jedes Jahr – bereits vormittags mit der traditionellen Fahnenübergabe an Bürgermeister Bernhard Müller auf dem Wiener Neustädter Hauptplatz (freier Eintritt).

Podiumsdiskussion

Am Abend des 25. November wird es dann spannend: in Zusammenarbeit mit dem Gewaltschutzzentrum NÖ präsentiert die Frauenberatungsstelle wendepunkt eine Studie von Dr.in Birgitt Haller im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Stillhalten und unterordnen aus Angst ums Leben – Partnergewalt gegen ältere Frauen". Unsere erfahrene Mitarbeiterin Dr.in Melanie Zeller wird als Diskutantin am Podium teilnehmen, ein Infostand des Vereins wendepunkt rundet die Veranstaltung ab.
Ort: Stadtmuseum Wr. Neustadt, Petersgasse 2a
Zeit: 18:30 Uhr (freier Eintritt)

Infomail-Kampagne

Während des gesamten Aktionszeitraums von 25. November bis 10. Dezember 2011 bietet der wendepunkt ein besonderes Service: unter dem Titel "Schlag auf Schlag: 16 gewaltige Infos" liefern wir allen Interessierten per E-Mail jeden Tag aufrüttelnde Kurzinformationen rund um das Thema Gewalt im sozialen Nahraum. Der besondere Schwerpunkt dieser kurzen Infomails liegt auf dem Bezug zur Region Wiener Neustadt. Wer sich für die Infomail-Kampagne anmelden möchte, ist herzlich dazu eingeladen: schicken Sie einfach eine E-Mail mit Betreff "Anmeldung: Schlag auf Schlag" an office@wendepunkt.or.at und Sie sind dabei!

Ringvorlesung

Am 29. November zeigen wir uns von unserer akademischen Seite: das Team des wendepunkt-Frauenhauses gestaltet unter dem Titel "Alltag im Frauenhaus" einen Abend der interdisziplinären Ringvorlesung "Eine von fünf. Gewalt und Gesundheit in sozialen Nahraum" (www.aoef.at). Diese Ringvorlesung wird seit mehreren Jahren von den Autonomen Österreichischen Frauenhäusern (AÖF) organisiert und an unterschiedlichen Universitätsinstituten in Wien abgehalten, heuer an der Medizinischen Fakultät.
Ort: Hörsaal des Departments für Gerichtsmedizin, Sensengasse 2, 1090 Wien
Zeit: 17:30 bis 19:00 Uhr

Weiterbildungsveranstaltung

Schließlich bietet der Bildungsbereich des Vereins wendepunkt am 30. November und 7. Dezember eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema "Häusliche Gewalt erkennen – benennen – informieren und verändern" an. Mag.a (FH) Eva Huber und Dr.in Melanie Zeller wenden sich an Beraterinnen und Berater aus dem psychosozialen Feld, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten und ähnliche Berufsgruppen, um sie für unterschiedliche Gewaltformen und gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die Gewalt ermöglichen, zu sensibilisieren. Gesetzliche Rahmenbedingungen und die Struktur eines Frauenhauses bilden weitere Inhalte des Seminars.
Ort: Wr. Neustadt, Ferdinand-Porsche-Ring 14
Zeit: jeweils 10 bis 17 Uhr
Kosten: 150 Euro für beide Module
Kontakt und Anmeldung: office@wendepunkt.or.at oder 02622/825 96

16 Tage gegen Gewalt an Frauen ist eine internationale Kampagne, die jedes Jahr von 25. November bis 10. Dezember stattfindet. Auf der ganzen Welt nützen Fraueninitiativen den Zeitraum vom Internationalen Tage gegen Gewalt an Frauen (25. November) bis zum Internationalen Tag der Menschenrechte (10. Dezember) um auf das Recht auf ein gewaltfreies Leben aufmerksam zu machen.

Der Verein wendepunkt (http://www.wendepunkt.or.at) beteiligt sich dieses Jahr mit einem Newsletter-Abo, wo wir 16 Tage lang zum Thema Gewalt mittels Zahlen und Fakten aus der Region informieren werden. Der Newsletter ist unter office@wendepunkt.or.at mit dem Betreff "16 Tage gegen Gewalt" oder telefonisch unter 02622/825 96 zu abonnieren.

Frauenfußball unterstützt den wendepunkt, Juni 2011

Text von Bianca Werfring in Mein Bezirk/Wiener Neustadt vom 7. Juni 2011

Frauen für Frauen: Die Kickerinnen unterstützen den Verein wendepunkt

Die Kickerinnen aus Bad Erlach ziehen für einen wohltätigen bzw. sozialen Zweck blank. Sie posierten für einen Kalender.

Bad Erlach(ih). Seit einiger Zeit gibt es beim SV-Bad Erlach eine Damenfußballmannschaft. Die flotten Kickerinnen hatten vor kurzem eine blendende Idee – erstmals posierten die jungen Damen für einen Damenfußballkalender.
Einerseits wollte die Damen-Elf eine Lanze für den Damenfußball brechen, andererseits wollten die engagierten Frauen ein soziales Projekt unterstützen.

Von Frauen für Frauen
Der Großteil des Erlöses aus dem Verkauf des Kalenders kommt dem Verein wendepunkt zu Gute, der sich ganz der Umsetzung von frauen- und kinderspezifischen Projekten gewidmet hat (http://www.wendepunkt.or.at). Die Devise für die Herausgabe des Kalenders lautet daher auch "von Frauen für Frauen".
Für die geschmackvollen Fotos zeichnet Billaudet Photography verantwortlich und verzichtet auf einen Teil des Fotohonorars für den guten Zweck. Die Druckerei Druckexpress Tösch aus Kindberg übernimmt einen Teil der Druckkosten. Verkaufsbeginn für den Kalender ist das Sportfest des SV-Bad Erlach vom 22. bis 24. Juli 2011.

Aus der Öffentlichkeitsarbeit

"Lass mich in Ruhe!" - Folgen und Auswirkungen von Stalking

Das Team des Verein wendepunkt wurde für die Homepage www.familienberatung.gv.at (eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend) zum Thema "Stalking - Auswirkungen und Folgen" interviewt. Den gesamten Artikel finden auf der Internetseite: www.familienberatung.gv.at/start/lass-mich-in-ruhe

Podiumsdiskussion und Präsentation der Studie "The next GENDERation – Wie ge-gendert sind wir?", März 2011

Am 19.03.2011 fand in den Räumlichkeiten des Stadtheims Wr. Neustadt die Veranstaltung "The next GENDERation" des Vereins wendepunkt statt. Alle Erwartungen übertraf die Qualität der Diskussion anlässlich der Präsentation der ersten Studienergebnisse unserer Gender-Studie "The next GENDERation – Wie ge-gendert sind wir?". Unter der überaus professionellen Leitung von Birgit Pointner (Österreichischer Rundfunk) diskutierte eine hochkarätige Runde über verschiedene Aspekte des Gender Mainstreaming. Am Podium saßen:

  • Christa Bogath (Arbeiterkammer-Niederösterreich – Leiterin der Abteilung Frauenpolitik)
  • Maria Rigler (Niederösterreichische Frauenbeauftragte)
  • Isabella Siedl (Stadträtin Wr. Neustadt, Sozialdemokratische Partei Österreich)
  • Elke Szalai (Unternehmerin und Genderexpertin)
  • Tanja Windbüchler-Souschill (Gemeinderätin Wr. Neustadt, Die Grünen)

Alle Expertinnen stimmten darin überein, dass Gender Mainstreaming ein wichtiges Anliegen unserer Zeit ist, das sich allerdings nicht nur auf die Betrachtung von Frauen beschränken sollte. Symptomatisch dafür zeigt sich auch die Zusammensetzung des Podiums: Leider kam letztlich kein männlicher Diskutant der Einladung des wendepunkt nach.

2010

Fahnenaktion "Frei leben ohne Gewalt", November 2010

Mit der Fahnenaktion "Frei leben ohne Gewalt" machen die österreichischen Frauenberatungsstellen und Frauenhäuser das Thema familiäre Gewalt sichtbar. Die Fahnen weht nach der Übergabe an Bürgermeister Müller seit 25.11.2010 vor dem Rathaus Wiener Neustadt und der Frauenberatungsstelle wendepunkt.

Bild von Fahnenaktion Frei leben ohne Gewalt

Filmvorführung "Nie mehr allein“, November 2010

25.11.2010
Der wendepunkt lud zu einem Kinoevent im Rahmen der "16 Tage gegen Gewalt" und war hoch erfreut über das sehr interessierte Publikum, das sich im Central Kino einfand.

Der Film "Nie mehr alleine" zeigt zwei völlig unterschiedliche Frauen, die ihr Leben mit einem Stalker "teilen" müssen; Verfolgung, Belästigun, Verleumdung und Bedrohung, aber auch gewalttätige Angriffe sind für beide zum Alltag geworden.

Danke der tollen Zusammenarbeit mit dekArTe und dem Weltladen Wr. Neustadt konnten die Bersucherinnen und Besucher den Abend trotz des "schweren" THemas "Stalking" genießen und mit vielen Informationen und Eindrücken nach Hause zurückkehren.

Bild "nie mehr allein"

KuliNarrisch, Oktober 2010

Am 15. Oktober 2010 fand im Festsaal der Freiwilligen Feuerwehr der Benefizabend KuliNarrisch zu Gunsten des Vereins wendepunkt statt.
Es war ein gelungener Abend, ein voller Saal und eine Spende von € 1000,- für den wendepunkt! An dieser Stelle ein großes Danke an das SPÖ-Stadtfrauenteam, allen voran Vorsitzende Margarete Sitz, die einen wunderbaren Abend initiiert und organisiert haben.
Weitere Fotos finden Sie auf Facebook.

Bild von Scheckübergabe am Benefizabend

© Franz Baldauf

Open house im wendepunkt, September 2010

anlässlich des Equal Pay Day öffnete die Frauenberatungsstelle am Mittwoch, den 29.9.2010 von 9 bis 16 Uhr ihre Pforten. Den ausführlichen Pressetext des wendepunkts zum equal pay day können Sie herunterladen.

Pressetext (21,89 KB PDF)
Kontakt für Nachfragen: office@wendepunkt.or.at

wendepunkt Mitarbeiterinnen mit Frauenstadträtin Magistra Isabella Siedl

Bild von wendepunkt Mitarbeiterinnen

2009

"Fischapark kocht Neustadt ein“, 2009

Auf folgender Internetseite sehen Sie das Video zur Benefizveranstaltung "Fischapark kocht Neustadt ein", deren Erlös dem wendepunkt zugute gekommen ist (2009).

http://www.wntv.at