Logo Wendepunkt
wendepunkt Newsletter Juli 2013

LogoInhalt

Was kommt im wendepunkt:

Was ist:

Was war:

Was kommt im wendepunkt:

Weiterbildung zu häuslicher Gewalt

Am Mittwoch, 9. Oktober und Donnerstag, 10. Oktober 2013 geht unser Seminar "Häusliche Gewalt: erkennen, benennen, informieren und verändern" in eine neue Runde. Die Referentinnen aus dem Frauenhaus und der Frauenberatung des wendepunkt informieren darin u. a. über die verschiedenen Gewaltformen, Charakteristika von häuslicher Gewalt, das Gewaltschutzgesetz und die Struktur eines Frauenhauses.

Das Seminar wird in zwei Modulen angeboten, das zweite Modul kann auch einzeln gebucht werden. Die Kosten betragen 200 Euro für beide Module (60 Euro für vom BMWFJ anerkannte Beraterinnen und Berater) und 135 Euro für ein Modul (40 Euro für vom BMWFJ anerkannte Beraterinnen und Berater).

Anmeldungen richten Sie bitte telefonisch an 02622/825 96 oder per E-Mail an frauenberatung@wendepunkt.or.at. Anmeldeschluss ist Freitag, der 27. September 2013.

Wir lassen uns nicht pflanzen. Wir pflanzen einen Baum!

Alljährlich im ausklingenden Sommer, wenn der Herbst schon an die Türen klopft und sich das Laub langsam zu verfärben beginnt, erinnern Frauenorganisation auf der ganzen Welt an eine der größten Ungerechtigkeiten unserer Zeit. Sie veranstalten den Equal Pay Day als zeitliche Markierung dafür, wie viele Tage, Wochen und Monate Frauen länger arbeiten müssen, um für die gleiche Arbeit den gleichen Lohn zu bekommen.

Aus diesem Anlass setzt der wendepunkt heuer ein deutlich sichtbares und langlebiges Zeichen gegen die Schlechterstellung von Frauen bei der Bezahlung. Unter dem Motto "Wir lassen uns nicht pflanzen. Wir pflanzen einen Baum!" beteiligt sich der Verein an der Aktion Obststadt Wiener Neustadt und pflanzt im Oktober seinen Baum im Wiener Neustädter Esperantopark.

Die Aktion Obststadt Wiener Neustadt (www.obststadt.at) ist eine unabhängige Initiative, die sich mit dem Pflanzen von Obstbäumen auf öffentlichen Grünflächen für die Unabhängigkeit von großen Lebensmittelkonzernen einsetzt. Zudem schärft die Obststadt das Bewusstsein für biologische Lebensmittel und stärkt die Vernetzung innerhalb der Gemeinde.

Als Pate für einen Kirschbaum unterstützt der wendepunkt die Obststadt und nützt den hereinbrechenden Herbst als ideale Pflanzzeit, um auf den diesjährigen Equal Pay Day aufmerksam zu machen. Der genaue Pflanztermin richtet sich nach diesem Datum und wird noch bekannt gegeben. Lassen auch Sie sich nicht pflanzen und seien Sie dabei wenn wir ein Zeichen setzen für die gleichwertige Bezahlung von Frauen in Österreich!

Was ist:

Sommerbetrieb in der Frauenberatung

Der Sommer ist da – auch beim wendepunkt – und führt während der Monate Juli und August zu eingeschränkten Sprechstunden und Beratungszeiten. Wenn Sie einen Beratungstermin vereinbaren möchten, hinterlassen Sie uns bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter (Telefon: 02622/825 96), wir rufen Sie so bald wie möglich zurück. Anfragen per E-Mail beantworten wir innerhalb einer Woche.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern unseres Newsletters einen erholsamen Sommer!

Mit zweierlei Maß:
Über den Umgang mit Firmenpleiten in unterschiedlichen Branchen

Anlässlich der Berichterstattung zu den Insolvenzen der beiden Großbetriebe Daily und Alpine Bau GmbH stellt sich die Frage, ob die Bewahrung von Frauenarbeitsplätzen die gleiche Priorität genießt, wie die Sicherung von Männerarbeitsplätzen. So konnten Alpine-Mitarbeiter (in der Männerbranche Bau) über eine Arbeitsstiftung ihren Angestelltenstatus behalten. Gleichzeitig wurde für die zu nahezu 100% weiblichen Daily-Mitarbeiterinnen ein Franchisesystem diskutiert, das die Frauen in prekäre Arbeitsverhältnisse gedrängt hätte.

Gerade vor dem Hintergrund der wieder aufgeflammten Diskussion über die vorzeitige Erhöhung des Pensionsantrittsalters von Frauen scheint es besonders wichtig, dass Frauen auch entsprechende Arbeitsmöglichkeiten brauchen, um Versicherungszeiten erwerben zu können.

Einfach zum Nachdenken ...

Was war:

Was war:

Firma CUMMINS unterstützt Erstversorgung im Frauenhaus

Eine sehr nette Geste setzte die CUMMINS Diesel Kögler Antriebstechnik GmbH mit einer Sachspende an unser Frauenhaus. Anlässlich ihres Besuches am 2. Mai 2013 übergaben Ing. Hermann Wiedner und Sylvia Kögler Hygiene- und Kosmetikartikel, Schulsachen und Kinderspielzeug an die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses. Die Hygiene- und Kosmetikartikel wurden in Willkommenspakete gepackt und stehen eintreffenden Frauen zur Erstversorgung zur Verfügung.

Vielen herzlichen Dank für diese Spende!

Unsere offenen Türen wurden gestürmt!

Am Mittwoch, dem 22. Mai 2013 öffnete der wendepunkt seine Türen und freute sich über das große Interesse zahlreicher Besucherinnen und Besucher an unseren Angeboten. Hauptsächlich Frauen aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen – Politik, Jugendarbeit (Auftrieb), Arbeitsmarktservice, Gewaltschutzzentrum, Stadt Wiener Neustadt (Referat für Vielfalt und Integration, Jugendamt), Krisenarbeit für Jugendliche (Kids Nest), Obdachlosigkeit (Weiberwirtschaft) u.v.m. – inspizierten unsere Räumlichkeiten und trafen sich zum ungezwungenen Austausch in der Küche. Auch für unsere Mitarbeiterinnen war der Tag sehr anregend, viele neue Kontakte wurden geknüpft, bestehende gepflegt und zahlreiche neue Informationen aufgenommen.

Erfolg für unser Gender-Seminar

Sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten am 28. Mai 2013 unser Seminar "Wie ge-gendert sind wir eigentlich? Die Bedeutung der Genderperspektive in der Beratung". Die durchwegs positiven Rückmeldungen lassen darauf schließen, dass der Aufbau und die Inhalte des Seminars von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut angenommen wurden und eine wertvolle Anregung für einen Perspektivenwechsel im Arbeitsalltag liefern.

Und das Seminar wurde bereits für einen nächsten Termin gebucht: der Verein Phönix Wiener Neustadt, ein Verein für Arbeits- und Beschäftigungsinitiativen wünscht sich ein In-house-Seminar, um seine Mitarbeiterinnen von unserem Fachwissen profitieren zu lassen. Diesem Wunsch kommen wir natürlich gerne nach.

Summer Nights am Babenbergerring

Die Temperaturen waren noch recht kühl, als am Abend des 4. Juni die Sommernachts-Charity des BG Babenbergerring zugunsten unseres Vereins über die Bühne ging. Aber es dauerte nicht lange, bis der Saal kochte: die Schulband heizte den Besucherinnen und Besucher mit Hits aus dem Musical "Grease" ein und auch die Darbietungen unserer Mitarbeiterinnen brachten Bewegung ins Publikum. Unter der Anleitung des wendepunkt ließen sich sogar Stadträtin Isabella Siedl und die Schuldirektorin des BG Babenbergerring, Mag.a Maria Kornfeld zu Selbstverteidigungsübungen aus unserem Gewaltpräventionsworkshop "Mutige Mädchen" motivieren.

Beim abschließenden Buffet, gesponsert von der Bäckerei Linauer – herzlichen Dank! – trafen sich alle Beteiligten zum geselligen Ausklang und hatten Gelegenheit, ihre Geldspende für den wendepunkt loszuwerden. Wir bedanken uns vielmals für den schönen Abend!

Feministische Theorie als Basis unserer Arbeit

Eine Mitarbeiterin des wendepunkt besuchte am 7. Juni 2013 die von der Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und der Plattform 20.000 Frauen veranstaltete Frauenenquete "Maskulinismus.Anti.Feminismus" im Wiener Schloss Laudon. Auf der Enquete diskutierten Expertinnen über die Rolle der Medien in der Antifeminismusdebatte, über Auswirkungen auf die gesellschaftlichen Strukturen und mögliche Strategien zur Versachlichung des Diskurses. In drei Impulsreferaten wurde die Basis für die anschließende Diskussion in den Workshops und das Abschlussplenum gelegt.

Die Beschäftigung mit feministischer Theorie sehen wir als Basis unserer Arbeit, als Anleitung und Unterstützung für unseren Einsatz im Alltag. Aus diesem Grund achten wir darauf, neue Erkenntnisse und Theorieströmungen immer wieder "aufzusaugen", um sie anschließend im Team des wendepunkt weiter zu verbreiten und unsere Arbeit an aktuellen Entwicklungen zu orientieren.

Ein herzliches Danke an "unsere Soroptimistinnen"!

Wie im letzten Newsletter angekündigt, veranstaltete der Klub Soroptimist International – Wiener Neustadt Maria Theresia ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins wendepunkt. Luise Holoubek-Picher, selbst Gründungsmitglied des Clubs, spielte als Blockflötensolistin ein Festkonzert gemeinsam mit Musikern der Wiener Neustädter Instrumentalisten und regte damit die Besucherinnen und Besucher der festlichen Gala zu eifrigem Spenden an. In der Folge konnte Frau Holoubek-Picher und die amtierende Präsidentin Rhea Uher unserer Geschäftsleiterin Elisabeth Cinatl anlässlich ihres Besuchs am Freitag, 5. Juli 2013 einen Scheck über erfreuliche 2.800 Euro übergeben.

Die großzügige Spende wird in unser Projekt "Psychische Gesundheit für Frauen" fließen, das sich mit verschiedenen Angeboten für die Verbesserung der psychischen Gesundheit von Frauen engagiert. Neben einer angeleiteten Gruppe für Frauen wird es Vorträge zu unterschiedlichen Themen geben, die zur Stärkung der weiblichen Psyche beitragen. Zudem dient die Vernetzung der Gruppen- und Vortragsteilnehmerinnen einer Stärkung des Selbstbewusstseins als Frau, gegenseitige Unterstützung unter Frauen stärkt das weibliche Sicherheitsgefühl.

Wir freuen uns riesig über die großzügige Spende und bedanken uns herzlich beim Soroptimistclub Wiener Neustadt Maria Theresia!

Vernetzung mit der Stadtpolitik

Immer wieder ist es dem wendepunkt ein Anliegen, gute Beziehungen zu den maßgeblichen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger in der Wiener Neustädter Stadtpolitik zu pflegen. Geschäftsleiterin Elisabeth Cinatl lud daher Stadträtin Margarete Sitz (Gesundheit und Soziales) und Stadtrat Martin Weber (Finanzen) zu einem Besuch an unseren Vereinssitz in der Neunkirchnerstraße 65a ein.

Sozialstadträtin Sitz ist uns seit vielen Jahren bekannt und verbunden, sie ließ sich am 17. April 2013 in entspannter Atmosphäre über die Neuigkeiten aus unserem Verein updaten. Finanzstadtrat Weber ist neu in dieser Funktion, das Kennenlernen am 5. Juli 2013 verlief ebenfalls sehr angenehm. Wir bedanken uns bei den interessierten Besucherinnen und Besuchern und bauen weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit!

Weitere interessante Informationen sowie Fotos unserer Veranstaltungen finden Sie auf facebook

Ihre Spende unterstützt Frauen und Kinder in Not - und ist steuerlich absetzbar.
Kontonummer 3715, Wr. Neustädter Sparkasse (Bankleitzahl 20267)

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Ihre Adresse im wendepunkt-Verteiler eingetragen ist. Zum Abbestellen des Newsletters senden Sie bitte ein E-Mail an office@wendepunkt.or.at.

Verein wendepunkt – Frauen für Frauen und Kinder
Neunkirchnerstraße 65a
2700 Wr. Neustadt
Telefon: 02622/825 96
ZVR-Nr. 83 99 12 584
office@wendepunkt.or.at
www.wendepunkt.or.at