Logo Wendepunkt
wendepunkt Newsletter April 2017

Inhalt

Was kommt im wendepunkt:

Was ist:

Was war:

Was kommt:

Unsere Expertise macht Politik

Seit vielen Jahren pflegt der Verein wendepunkt Kontakte zu politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern auf Gemeinde- und Landesebene. Ziel dieser Kontakte ist es, gemeinsam mit den Verantwortlichen an der Gleichberechtigung von Frauen in unserer Gesellschaft zu arbeiten. Aktuelle Trends und Entwicklungen, die sich in den Beratungsgesprächen der wendepunkt-Frauenberatung und des Frauenhauses abzeichnen, werden von Geschäftsleiterin Elisabeth Cinatl laufend an die politisch Verantwortlichen weitergegeben. Am 9. Mai 2017 findet das nächste Treffen mit Landesrätin Barbara Schwarz im St. Pöltner Landhaus statt. Vernetzungsgespräche wie dieses geben der Politik die Möglichkeit, sich frühzeitig auf gesellschaftliche Veränderungen einzustellen – der wendepunkt liefert die Infos dafür.

Feministinnen auf der Mahü

Ebenfalls sehr politisch, aber wesentlich niederschwelliger ist eine Veranstaltung, die wir mit großer Empfehlung ankündigen. Bei der bereits dritten "Feministischen Tischgesellschaft" auf der Wiener Mariahilferstraße trifft die Laufkundschaft der beliebten Einkaufsmeile auf Infotische und Mitarbeiterinnen feministischer Organisationen, die mit Musik, Tanz und spielerischen Einlagen auf die Anliegen der Frauenbewegung aufmerksam machen. Wie in den vergangenen Jahren ist der wendepunkt auch diesmal mit von der Partie. Kommen Sie uns besuchen!

Datum: 10. Juni 2017, 13 bis 17 Uhr
Ort: Innere Mariahilferstraße, Wien

Hier geht's zum Infoflyer: http://zwanzigtausendfrauen.at

Frauengesundheit

Auch der nächste wn.frauentreff befindet sich bereits in Vorbereitung. Am 22. Juni widmen sich die Veranstalterinnen, darunter der Verein wendepunkt, dem Thema Frauengesundheit in all seinen Dimensionen. Wie gewohnt werden die Besucherinnen durch Kurzvorträge dazu angeregt, sich mit ihrem persönlichen Zugang zum Thema auseinander zu setzen und an moderierten Erzähltischen mit anderen Frauen auszutauschen. Falls Sie selbst noch nie bei einem wn.frauentreff waren: schauen Sie sich diesen an, das Thema betrifft auch Sie!

Datum: 22. Juni 2017, 17 bis 19 Uhr
Ort: NÖ GKK, Wiener Straße 69, 2700 Wiener Neustadt

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für kostenlose Kinderbetreuung ist gesorgt.

Was ist:

25-Jahr-Feier

Aktuell planen wir mehrere Projekte, allen voran unsere 25-Jahr-Feier im am 20. Oktober 2017. Lassen Sie sich überraschen und bleiben Sie dran!

Was war:

Rund um den Frauentag 2017

Drei Veranstaltungen fanden dieses Jahr rund um den 8. März unter Beteiligung des wendepunkt statt.

Wendepunkt-Geschäftsleiterin Elisabeth Cinatl wurde am Montag, dem 6. März im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Beherzt engagiert" der Zeitschrift Welt der Frau, der Katholischen Frauenbewegung und des Landes Niederösterreich (Generationenreferat) zu ihrem gesellschaftspolitischen Engagement interviewt. Das Interesse des Publikums war groß, das Interview fand viel Anklang und gab Anlass zu vertiefenden Gesprächen.

Das traditionelle Open House im Frauenministerium am 8. März, wo die frisch angelobte Frauenministerin Pamela Rendi-Wagner zum Kennenlernen lud, war heuer besonders gut besucht. Vertreterinnen zahlreicher frauenpolitischer Einrichtungen und Projekte – darunter auch der wendepunkt – waren gekommen, um die neue Frauenministerin willkommen zu heißen. Inhaltlich wurde vor allem auf das 20-jährige Jubiläum des Frauenvolksbegehrens Bezug genommen. Unter der Leitung von Sonja Kato diskutierten Eva Rossmann, Mitinitiatorin des Frauenvolksbegehrens, Traude Kogoj, UFF-Aktivistin, Therese Kaiser, Obfrau von Sorority, und Carina Autengruber, Vizepräsidentin des Europäischen Jugendforums zu aktuellen frauenpolitischen Herausforderungen. Wer Fotos der Veranstaltung sehen möchte, findet sie unter folgendem Link: http://www.bmgf.gv.at

In Wiener Neustadt lud Frauenstadträtin Margarete Sitz am Abend des 10. März in Zusammenarbeit mit dem wendepunkt, lotta girlsbase und dem Büro Planung & Vielfalt ins Wiener Neustädter SUB. In thematischer Fortsetzung des letzten wn.frauentreffs stellte das SOG Theater auf Zuruf aus dem Publikum Szenen zum Thema "Vereinbarkeit" dar. Die improvisierten Darstellungen der Schauspielerinnen überraschten das Publikum, regten zum Lachen, aber auch zum Nachdenken an und sorgten für angeregte Diskussionen unter den Anwesenden. Ein Buffet mit syrischen Spezialitäten und die stimmungsvollen Eigenkompositionen der Wiener Neustädter Nachwuchsmusikerin Emma Kreska lieferten den atmosphärischen Rahmen für die sehr gut besuchte Veranstaltung – bis weit nach dem offiziellen Ende um 20 Uhr.

Zurück ins Berufsleben

Präsenz zeigte der wendepunkt beim alljährlichen Wiedereinsteigerinnentag des AMS Wiener Neustadt, der heuer am 29. März 2017 im Gebäude des Arbeitsmarktservice stattfand. Zahlreiche arbeitsuchende Frauen (und ebenso viele Kinder) waren anwesend, ließen sich über die Angebote unseres Vereins informieren und nahmen zum Teil Beratungsgespräche in Anspruch. Nebenbei gab es regen Austausch mit anderen frauenspezifischen Einrichtungen, die ihr Angebot beim Wiedereinsteigerinnentag präsentierten. Ein kurzweiliger Vormittag mit vielen Kontakten.

Ausbau unseres Angebots im Frauenberufszentrum

Seit einiger Zeit bietet der wendepunkt im Wiener Neustädter Frauenberufszentrum (FBZ) Selbstverteidigungskurse für die Kundinnen an. Das FBZ qualifiziert seine Kundinnen im Auftrag des AMS für den Wiedereinstieg in den Beruf bzw. für einen beruflichen Umstieg. Ein breit gefächertes Angebot an Workshops ermöglicht es den FBZ-Kundinnen, ihre Stärken herauszufinden und neue Berufsideen zu entwickeln. Auf Anfrage des Frauenberufszentrums hat der wendepunkt sein Angebot nun ausgeweitet: Neben den monatlichen Selbstverteidigungskursen werden ab sofort regelmäßig Workshops zum Thema häusliche Gewalt stattfinden, die unter dem Titel "Hinter der Fassade" angeboten werden. Ein Pilotworkshop hat bereits stattgefunden und ist bei den Teilnehmerinnen auf großes Interesse gestoßen. Wir freuen uns sehr über die erweiterte Zusammenarbeit mit dem FBZ!

Vorläufiger Abschluss der Reihe "Kinder psychisch kranker Eltern"

Am 20. April 2017 fand der dritte und vorläufig letzte Teil der erfolgreichen wendepunkt-Fortbildungsreihe "Kinder psychisch kranker Eltern" mit der renommierten Psychiaterin, Psychotherapeutin und KIPKE-Mitinitiatorin Sabine Röckel statt. Nach den beiden Seminaren mit theoretischen Inputs im Mai und Oktober vergangenen Jahres fand nun ein Follow-up-Workshop statt, in dem Fallbeispiele aus den Reihen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutiert werden konnten. Alle Veranstaltungen waren auf reges Interesse gestoßen und waren innerhalb kurzer Zeit ausgebucht gewesen.

Eine Wiederholung der Reihe, die vom Bündnis gegen Depression und der ÖBV gefördert wurde, wird ab dem Jahr 2018 angedacht. Wie gesagt: Bleiben Sie dran!

Weitere interessante Informationen sowie Fotos unserer Veranstaltungen finden Sie auf facebook.

Ihre Spende unterstützt Frauen und Kinder in Not - und ist steuerlich absetzbar.
Kontonummer 3715, Wr. Neustädter Sparkasse (Bankleitzahl 20267)

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Ihre Adresse im wendepunkt-Verteiler eingetragen ist. Zum Abbestellen des Newsletters senden Sie bitte ein E-Mail an office@wendepunkt.or.at.

Verein wendepunkt – Frauen für Frauen und Kinder
Neunkirchnerstraße 65a
2700 Wr. Neustadt
Telefon: 02622/825 96
ZVR-Nr. 83 99 12 584
office@wendepunkt.or.at
www.wendepunkt.or.at